Home Allgemein Japanische Emoji, die von Europäern ständig falsch benutzt werden 🗾🎌🗻
Japanische Emoji, die von Europäern ständig falsch benutzt werden 🗾🎌🗻

Japanische Emoji, die von Europäern ständig falsch benutzt werden 🗾🎌🗻

8 Kommentare

Eigentlich ist es absolut kleinlich, aber dann hab ich immer mal wieder Momente, in denen ich von der Emoji-Benutzung meiner Mitmenschen irritiert bin. Da die Ursprünge der Emoji aus Japan stammen, sind diese fast selbstverständlich auch an die japanische Kultur angelehnt – und dann kommen wir Europäer und setzen die Emoji in einen ganz neuen Kontext. Und dann bin ich einfach nur irritiert. Deswegen dieser Artikel.

♨️♨️♨️♨️♨️♨️

Das ist kein heißer, dampfender Teller, sondern das Symbol für heiße japanische Thermalquellen – sogenannten Onsen. Das Symbol findet sich auch auf japanischen Karten und kennzeichnet die heißen Quellen der Gegend. Weil das Onsen-Symbol aber von Ausländern so oft nicht verstanden wird, wurde für die Olympiade 2020 eine neue Variante entwickelt, wo noch drei Menschen hinzugefügt sind. Dies soll es eindeutiger machen. Hier könnt ihr das neue Pictogram sehen.

Onsen mit Tattoo kashiwaya ryokan

🙆🙆🙆🙆🙆🙆

Das ist keine Ballerina, sondern eine japanische Geste, die als Emoji umgesetzt wurde. Wenn ihr hin und wieder auf japanischen Websiten unterwegs seid, wo man etwas buchen kann, dann habt ihr vielleicht schon die ⭕ und ❌ Symbole gesehen. Der Kreis steht für „Okay“ oder „Noch verfügbar“. Und genau das bedeutet auch der Kreis, den die Figur mit ihren Händen über den Kopf bildet.

🙅🙅🙅🙅🙅🙅

Gleich danach folgt dieser Emoji, der die Arme vor dem Körper verschränkt. Dieser Emoji sagt „Nein!“. Kommt auch von dem ❌, was ich vorher erwähnt habe. Lustig finde ich, dass Japaner diese Geste wirklich machen – wie oft ich die schon gesehen habe, weil Japaner mir erklären wollten, dass etwas nicht geht, ihnen aber die (englischen) Worte dafür fehlten und sie dann einfach die Arme vor den Körper verschränkt haben.

🗼🗼🗼🗼🗼🗼

Nein, dass ist nicht der Eiffelturm – auch wenn zu Aktivitäten in Paris dieses Emoji gerne verwendet ist. Das ist der Tokyo Tower, eindeutig zu erkennen durch die rote und weiße Farbe. Nur bei Samsung wird das Emoji grau angezeigt, warum auch immer….

32308367012_01cb623f92_k

Der Tokyo Tower

🙏🙏🙏🙏🙏🙏

Okay, hier lässt sich um die Bedeutung streiten. Für die meisten westlichen Nutzer des Emojis ist die Bedeutung ziemlich eindeutig: die Hände sind zum Gebet gefaltet.

Wenn man aber mal mit der japanischen Brille drauf guckt, dann ist es auch eine häufig genutzte japanische Geste, wenn man um etwas bittet.  Sieht man tatsächlich auch ziemlich häufig in Animes oder japanischen Serien:

Japanische Emoji, die von Europäern ständig falsch benutzt werden 🗾🎌🗻Japanische Emoji, die von Europäern ständig falsch benutzt werden 🗾🎌🗻Japanische Emoji, die von Europäern ständig falsch benutzt werden 🗾🎌🗻

🔰🔰🔰🔰🔰🔰

Das  ist das Symbol für japanische Fahranfänger, dass ich neulich in einem Post auf Facebook für Hochzeitslocations in München gesehen habe. Ich weiß nicht, was die Posting-Ersteller dachten, wofür es steht – aber ich bin mir sicher, dass sie nicht um die Bedeutung des Symbols wussten. In Japan ist dies als Plakete an den Autos von Fahranfängern drauf.

 

Neugierig, welche Emoji noch etwas mit Japan zu tun haben und welche Bedeutung dahinter steckt? Dann schick ich euch mal rüber zur Elisa von Japanliebe.de, die eine verdammt gute Übersicht aller „Emoji mit Japanbezug“ in ihrem Blog gemacht hat.

8 Kommentare

Weiterlesen

8 Kommentare

Frau Traumenit 30. August 2017 - 22:54

Toller Artikel!

Reply
Myller Phiem 30. August 2017 - 23:07

Interessanter Artikel, vor allem das Fahrradanfänger-Emoticon ist mal lustig ;D

Reply
Anika 31. August 2017 - 7:35

Jaja, immer diese Leute die keine Ahnung haben 😂
Ich musste mich heute morgen auf Twitter auch seeehr zurück halten, als ein Touranbieter „Secret gardens in Kyoto“ anpries mit einem Bild eines Gartens in der Präfektur Shimane…

Übrigens finde ich das Kreis Emoji nicht sehr eindeutig.. Bei ios ist das schöner.
Und ich wäre nie nie nie auf einen dampfenden Teller oder eine Ballerina gekommen..
Ich hoffe, ich ziehe nie nach Deutschland zurück, ich würde arge kulturelle Probleme bekommen. Einfach weil ich die Deutschen nicht mehr verstehe xD

Reply
Elisa [japanliebe.de] 31. August 2017 - 8:42

Ich schmeiß mich hier grad weg wegen der Hochzeitslocation 😂 Klar, es sieht schon irgendwie aus wie ein Location-Marker, aber wenn man weiß, was es wirklich bedeutet… 🤣🤣🤣

Reply
nossy 3. September 2017 - 22:47

Das mit dem Onsen-Symbol fand ich sehr interessant. Ich hab mich schon immer gefragt, was das sein soll. 😊

Liebe Grüße, nossy

Reply
Der linkische Mittwoch - ° Verenas Welt °° Verenas Welt ° 6. September 2017 - 10:26

[…] Über die Falschbenutzung japanischer Emojis […]

Reply
Annette Karbstein 29. September 2017 - 22:56

Das Emoji „bittende Hände“ hätte ich jetzt nicht mit Beten interpretiert, denn auch in Deutschland wurde diese Haltung mal als Bittgeste gebraucht. Zumindest kenne ich das noch aus meiner Kindheit: wenn man da was von den Eltern oder Großeltern erbetteln wollte, legte man genau so die Hände aneinander. 🙂
Grüßle,
Annette

Reply
Kumo 30. September 2017 - 11:15

Spannend! Wo bist du in Deutschland aufgewachsen? Vielleicht ist das auch wieder so ein regionales Ding? Ich bin noch in der ehemaligen DDR geboren und bei uns wurde die Geste in der Form nicht verwendet :O

Reply

Was denkst du?

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.