Home Japanische Zutaten Mentsuyu: japanische Nudelsauce (麺つゆ)

Mentsuyu: japanische Nudelsauce (麺つゆ)

Eine Flasche Mentsuyu: Die Basis für viele japanische Nudelgerichte,

Menstsuyu ist eine leichte Sauce für japanische Nudeln, die aus Sojasauce, Mirin und Dashi hergestellt wird. Sie ist die Basis für zahlreiche japanische Gerichte und solltet ihr die Grundzutaten bereits daheim haben, dann könnt ihr die Sauce auch leicht selber machen. Aber man kann Mentsuyu auch in den meisten Asiamärkten bekommen.  Auf den meisten Flaschen steht dann „Tsuyu“ oder in den Hiragana „つゆ“.

Es gibt zwei verschiedene Sorten von Mentsuyu:

  • Kaketsuyu (かけつゆ) – Diese Sorte wird über heiße Nudeln gegossen z.B. Basis für Udon-Nudelsuppe. Diese Sorte kann aber verdünnt auch zum Dippen verwendet werden.
  • Tsuketsuyu (つけつゆ) – zum Dippen für Tempura, Zaru Soba oder Somen

Durch die Sauce erhalten viele Gerichte den typischen japanischen fischig-salzigen Geschmack. Die Flaschen enthalten ein Konzentrat, dass man nicht pur zu sich nehmen sollte, sondern nur verdünnt. Meist ist das Verhältnis 2~3 Wasser : 1 Mentsuyu. Wenn auf der Flasche aber „ストレート“ (= straight) steht, dann muss das Mentsuyu nicht weiter verdünnt werden. Die Flasche im Header ist z.B. zum Dippen und kann pur verwendet werden.

Kitsune-Udon: Die Basis dieses Rezepts ist auch Mentsuyu-Sauce

Zwar bekommt man die Nudelbasis problemlos in vielen Asia-Shops, japanischen Supermärkten oder online, aber man kann die Sauce auch einfach daheim selber machen.

Rezept für selbstgemachte Mentsuyu:

  • 350 ml Wasser
  • 50 ml Kochsake
  • 50 ml Mirin
  • 50 ml Sojasauce
  • 2 x Streifen Kombu 
  • 2-3 niboshi
  • 1 Hand von Katsuobushi

Anleitung:

  1. Wasser, Sake, Mirin und Sojasauce in einen Top auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Dann die Kombu-Streifen und die Katsuobushi hinzugeben und auf kleiner Flamme für fünf Minuten köcheln.
  2. Durch ein Sieb geben und abkühlen lassen.

 

Was denkst du?