[Rezept] Japanischer Curry Reis

rezept_japanisches_curry

Eigentlich verdient dieser Beitrag nicht den Titel „Rezept“, denn so wie ich mein japanisches Curry koche ist es eher eine kleine Anleitung und Inspiration für alle. Denn: es ist kinderleicht. Jeder kann das sofort nachkochen, sofern er alle Zutaten beisammen hat.

Mein Geheimnis? Ich nutze einfach die japanischen Instant-Curry Würfel. Die gibt es auch bereits seit Jahren in jedem asiatischen Supermarkt zu kaufen und ich finde,  der Geschmack ist so einzigartig und bringt mich gedanklich mit einem Bissen wieder zurück nach Japan.

Weiterlesen

[Rezept ]Soba Bouro (そばぼうろ)

SobaBouroRezept

Hallo, wir sind wieder zurück! Wo wir waren? Der August war ein Monat voller Events – so besuchten wir das Kaisertal und waren ein bisschen in dern Bergen wandern, wir verbrachten eine Woche im Süden Italiens (Blogeintrag dazu folgt) und wir lernten ein Mittelalter-Festival in Speyer kennen. Außerdem steht die Connichi vor der Tür – eine große Manga/Anime/Japan-Convention in Kassel, bei der Micha und ich mitarbeiten. Viel gekocht wurde die letzten Wochen daher nicht, aber ich habe mich an Soba Bouro versucht, eine kleiner japanischer Snack aus Buchweizen-Mehl.

Weiterlesen

Rilakkuma x A’PIEU Review

Rilakkumaapieu9

Wir ihr (vielleicht) wisst, bin ich großer Fan von Rilakkuma der japanischen Firma San-x. Der kleine Bär chillt gerne, hat weitere coole Bären Freunde und es gibt alle möglichen (und unmöglichen) Sachen zu kaufen, mit seinem Gesicht draufgedruckt. Sobald irgendwo Rilakkuma drauf ist, bin ich sofort bereit meinen Geldbeutel zu öffnen – und diesmal hat es die koreanische Make-up Marke A’PIEU bekommen.

Weiterlesen

Meine erste Fondant-Torte

Fondant_Test_Hochzeits_Torte

Kennt ihr das, wenn ihr schon lange mal etwas ausprobieren wollt, aber euch dann doch nicht traut? So ging es mir mit Fondant. Ich habe ziemlich viel über Fondant-Torten gelesen, auch schon öfters Fondant-Torten gegessen, aber den letzten Schritt gehen und es selber ausprobieren? Da hatte ich dann doch ziemlich Respekt (oder Angst es zu verkacken…). Aber ich hab mich getraut – und das Ergebnis möchte ich gerne mit euch teilen!

Weiterlesen

[Rezept] Guacamole

Rezept_Guacamole

Hallo beisammen!

Ich bin Dom und ich koche gerne. Meistens für mich selbst, am liebsten aber für einen Tisch voller Freunde. Außerdem habe ich vor einer ganzen Weile auch einmal leidenschaftlich und regelmäßig gebloggt. Als Kumo angeboten hat, ich könnte doch Gastbeiträge für ihr Blog verfassen, war ich sofort Feuer und Flamme mein altes Hobby wieder aufleben zu lassen. Mir fehlt zwar die ganz große Japanaffinität von Kumo und Whisi um in dieser Richtung nennenswerte Einträge zu liefern, aber Rezepte hab ich zu Hauf in der Hinterhand. Und hangry bin ich auch manchmal.

Weiterlesen

[Rezept] New York Cheesecake mit Himbeersauce

New York Cheesecake Rezept

Bester Käsekuchen!

Während ich mich mit dem klassischen Käsekuchen nicht wirklich anfreunden konnte, bin ich riesiger Fan der amerikanischen Variante mit Frischkäse. Aber ein wirklich gutes Rezept ist mir dafür lange Zeit nicht untergkommen. Bis ich letztes Jahr ein Burger-Kochbuch kaufte und hier fanden sich auch Rezepte für den passenden Nachtisch.

Und was soll ich sagen, das Rezept ist super einfach und super lecker! Diesen New York Cheesecake habe ich schon öfter gebacken und das letzte Mal für die kleine Gartenparty bei zwei sehr lieben Freunden, die ihren fünften Hochzeitstag feierten.

Weiterlesen

Kuriose Dinge über das Fahrradfahren in Japan

2

Fahrradwege in Japan: ein Symbolbild

Nach dem Micha bereits letzte unsere neue Blog-Reihe über’s Fahrrad fahren in Japan gestartet hat, kommt diesmal ein Beitrag von mir. Ich habe mal ein paar Sachen gesammelt, die mich immer wieder belustigen, irritieren oder begeistern wenn ich in Japan bin und auf ein Radl steige. Mein größtes Problem ist übrigens der Linksverkehr – gerade beim Abbiegen, muss ich da immer sehr konzentriert sein, damit ich nicht plötzlich im Gegenverkehr bin.

Weiterlesen

Chichibu: eine Pilgerreise zum Schauplatz von „AnoHana“

AnoHana_Chichibu

Es gibt wenige Anime, die ich ausnahmslos jeden empfehlen würde, aber „Ano hi mita hana no namae o bokutachi wa mada shiranai“ ist eine dieser Serien, die ich immer und immer wieder jedem ans Herz lege. Keine Sorge, weil der Titel so lang ist, nennen auch Fans die Serie einfach nur kurz „AnoHana“.

In AnoHana wird erzählt, wie die Freundschaft von sechs Kindern auf dem Weg ins Teenager-Alter zerbricht, als ein Mädchen bei einem Unfall verstirbt. Niemand hat den Tod der Freundin verarbeitet und sucht die Schuld für das Unglück bei sich – und geht seinen eigenen Weg. Doch eines Tages erscheint der Geist des Mädchens Menmas bei Jintan, der früher der Anführer der Kindergruppe war. Warum sie da ist, weiß sie nicht, ist sich aber sicher, dass sie wegen einem Wunsch da ist, der erfüllt werden muss – und dafür müssen die Freunde von damals zusammenarbeiten.

Weiterlesen

[Rezept] Zaru Soba (kalte Soba-Nudeln)

Zaru Soba Rezept

Es.ist.warm! Lange geschimpft, wo denn der Sommer bleibt und jetzt ist er da und knallt richtig rein. Mir geht es bei heißen Temperaturen immer so, dass ich zwar Hunger habe, aber wenig Appetit. Mein Hauptnahrungsmittel: Melone.

Aber kochen? Am Gasherd? In einer verdammt schlecht isolierten Dachgeschoss-Wohnung? Wenn man dann völlig durchgeschwitzt endlich das Essen fertig hat, dann ist der Hunger schon längst dahin. Ja, da gibt es tatsächlich bessere Ideen, glaubt mir. Hab’s für euch ausprobiert. Weiterlesen