Home Autor
Autor

Micha

  • Video: Peko Peko Box „Asakusa“

    von Micha
    von Micha

    Vor ein paar Wochen haben wir zum ersten Mal die Peko Peko Box zugeschickt bekommen. Damals kamen wir zum Schluss, dass die Box sich lohnt. Da Corona uns weiter fest im Griff hat und unser Fernweh nicht weniger wird, haben wir entschlossen, die Box ein halbes Jahr lang zu abonnieren und mit euch jedes Mal eine Art virtuelle Reise durch die Gegend zu machen. Schaut rein!

  • Live-Video: Japanische Liköre testen

    von Micha
    von Micha

    Unser erster Live-Stream mit exklusiver Beteiligung unserer Patreon-Unterstützer ist vorbei. Wir hatten eine Menge Spaß und wissen jetzt schon: so etwas haben wir bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht! Neben der Verkostung von verschiedenen Likören gab es, überraschenderweise, auch wissenswertes zu Japan und den Präfekturen, wo die Früchte herkommen.

  • Tōhoku-Erdbeben und Tsunami in Japan

    von Micha
    von Micha

    Vor fast genau 10 Jahren, am 11. März 2011, bebte die Erde vor der Küste von Nord-Japan so stark wie bisher noch nie in den modernen Aufzeichnungen. Der folgende Tsunami hat ganze Küstenstriche verwüstet, einen Super-GAU im Atomkraftwerk Fukushima ausgelöst und unzähligen Menschen das Leben gekostet oder ihre Heimat zerstört. In den letzten 10 Jahren waren wir mehrfach in Tōhoku und im Sperrgebiet um Fukushima und haben Menschen und Region kennengelernt.

  • Warum trägt man in Japan Maske?

    von Micha
    von Micha

    Mit der globalen Sars-CoV-2-Pandemie sind medizinische Masken zu einem fast schon vertrauten Anblick geworden. Immer wieder werden dabei in den Medien Vergleiche zu Japan gezogen, die freundlich ausgedrückt meistens eher unglücklich enden. Eine Frage, die immer wieder aufkommt: Wieso tragen Japaner: innen (auch schon vor Corona) Mund-Nasen-Schutz? Wegen der Luftverschmutzung?

  • Shima-Onsen: Einweichen im Bottich

    von Micha
    von Micha

    Die bergige Präfektur Gunma zählt zu den besten Onsen-Gebieten Japans. Kusatsu ist zwar wesentlich bekannter und touristischer, wer aber einfach nur in Ruhe in heißen Quellen einweichen will, sollte sich Shima-Onsen genauer anschauen. Vor allem Menschen mit Tattoos kommen in den Privatbädern auf ihre Kosten!

  • Katzenkalender: Eure Spende für das Katzendorf

    von Micha
    von Micha

    Seit Anfang November bieten wir euch unseren selbst gestalteten Katzenkalender an. Bis einschließlich 31. Dezember wurden 3 € pro Stück für eine Organisation gespendet, die sich um unsere felligen Freunde in der Not kümmert. Wir erzählen euch, wer die Spenden am Ende bekommen hat und wieso wir für das nächste Jahr eine Menge gelernt haben.

  • Nokogiriyama: Auf dem Sägenberg in Chiba

    von Micha
    von Micha

    Die Präfektur Chiba grenzt direkt an Japans Haupstadt Tōkyō an und besteht neben den urbanen Gebieten im Westen vor allem aus der Bōsō-Halbinsel. Dort kann man zwar auch fantastisch Radfahren, aber diesmal sind wir zum Bergwandern dort gewesen. Kommt mit uns auf den Nokogiri-yama!

  • Hyrule Warriors – Zeit der Verheerung

    von Micha
    von Micha

    »Hyrule Warriors – Zeit der Verheerung« – ist der zweite Teil der Warriors Reihe im Zelda-Universum und setzt dort an, wo der Vorgänger aufgehört hat: brachiale Massenschlachten im Dynasty-Warriors-Style. Diesmal gibt es allerdings keine eigenständige Geschichte, sondern eine Art Vorgeschichte aus »The Legend of Zelda – Breath of the Wild«. Kann dieser wilde Mix ein zweites Mal überzeugen?

  • Kumamoto – Von Onsen, Burgen und Kumamon

    von Micha
    von Micha

    Japan hat 47 Präfekturen und eines unserer Ziele im Leben ist, jede davon mindestens einmal besucht zu haben. Zu Kumamoto haben wir dabei ein besonderes TV-Verhältnis: Das Präfekturmaskottchen Kumamon hat uns schon lange so sehr begeistert, dass wir mehrmals die Woche das Morgenprogramm mit ihm zum Aufwachen und Japanischlernen schauen. Bei einem Trip in die Präfekturhauptstadt haben wir deshalb auch stilecht im Kumamon-Zimmer genächtigt.

  • Streunerkatzen in Japan – unser Spendenkalender!

    von Micha
    von Micha

    Was, es gibt jetzt Cat-Content bei Hangry Stories, und wir ziehen euch mit den felligen Kameraden das Geld aus der Tasche? Ja und nein! Warum wir in Japan immer wieder auf streunende Katzen gestoßen sind, und wie ihr japanische Tierschutzorganisation mit dem Kauf unseres exklusiven Streunerkatzen-Kalenders unterstützen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Neuere Beiträge