Home Autor
Autor

Micha

  • Wie der Fuji zum Fudschijama wurde

    von Micha
    von Micha

    Nichts sorgt für mehr Gelächter unter angehenden Japanologen oder Japaninteressierten als die Absicht kundzutun, dieses Jahr den Fudschijama zu besteigen. Mit der zunehmenden Verbreitung von Wissen über japanische Kultur und…

  • The Hangry Stories zieht um!

    von Micha
    von Micha

    Im Rahmen der notwendigen Maßnahmen die sich aus der Datenschutzgrundverordnung ergeben, zieht The Hangry Stories um. Work in Progress!

  • Meine Obsession mit Gyudon

    von Micha
    von Micha

    Es gibt Dinge in Japan, die fallen einem zunächst nicht auf. Sie sind unscheinbar, gefühlt überall und werden im Allgemeinen einfach für gegeben hingenommen. Der Konbini – der kleine, oft…

  • Über das wahre Japan

    von Micha
    von Micha

    Was ist eigentlich das „wahre Japan“ und wie kann man es als Tourist finden? Der Versuch eine Antwort zu finden.

  • Okinawa – Abenteuer im fernen Inselparadies

    von Micha
    von Micha

    Das Schnellboot durchschneidet das kristallklare, türkisblaue Wasser. Smaragdfarbenes Meer nennen sie es hier. Unsere Mitreisenden tragen Tauchausrüstung und Sonnenhüte zusammen und machen sich nach der kurzen Überfahrt auf den Weg…

  • Challenge: Einmal durch alle 47 Präfekturen Japans

    von Micha
    von Micha

    Japan ist ein großes und diverses Land. Diese einfache Tatsache muss immer mal wieder erwähnt werden, denn die meisten Touristen kommen über die “goldene Route” zwischen Tōkyō und Hiroshima über…

  • Radfahren in Japan: Tokyo

    von Micha
    von Micha

    Wenn hierzulande von Tokyo die Rede ist, denkt man erst einmal an: endlose Stadt. Perfekt getaktete U-Bahnen die von Packangestellten in weißen Handschuhen zur Rush-Hour mit Menschenmaterial befüllt werden. Oder…

  • Fahrrad fahren in Japan: Machinori in Kanazawa

    von Micha
    von Micha

    Auf nach Kanazawa Im Frühjahr 2016 waren wir nun zum ersten Mal in Kanazawa. Wie Kyôto überstand die Stadt den 2. Weltkrieg nahezu unversehrt, weshalb noch alte Bausubstanz und Straßenzüge…

Neue Artikel