Home Genießen Japanische Küche

Japanische Küche

Die japanische Küche hat mehr zu bieten als nur Sushi und rohen Fisch. Ob Castella, Gyudon oder Curry Pan – ich zeig euch, wie vielfältig die japanische Küche sein kann!

  • [Rezept] Korokke (japanische Kroketten)

    von Kumo
    von Kumo

    [Update Januar 2022] Ich liebe Korokke! Die japanische Variante unserer Kartoffel-Kroketten ist in Japan ein Klassiker der Hausmannskost und bringt viele Aspekte mit, die mich total überzeugen: Korroke kann man kalt oder warm essen, ihr könnt sie als Beilage oder als Hauptgericht nehmen und mit allem füllen, was ihr am liebsten habt. Zugegeben, die Zubereitung der Kroketten ist etwas zeitaufwändig, aber glaubt mir: Es lohnt sich!

  • [Rezept] Choco Cornet (Korone)

    von Kumo
    von Kumo

    Japanvermissung ist mal wieder auf dem Höhepunkt, da müssen wir uns mit gutem Essen bei Laune halten. Dieses Mal auf dem Plan: Choco Cornet – ein süßes Hefehörnchen mit einer leckeren Schokofüllung.

  • [Rezept] Buta Shōgayaki – Schwein in Ingwersoße

    von Kumo
    von Kumo

    Ein Klassiker der japanischen Alltagsküche: Shōgayaki. Hier findet ihr das Rezept für Schweinefleisch in einer frischen Ingwer-Soße. Das Gericht haben wir schon öfters auf Reisen gegessen und es ist zusammen mit einer Schüssel weißen Reis und einer Miso-Suppe immer wieder eine gedankliche Reise nach Japan.

  • [Rezept] Japanisches Sesam Dressing

    von Kumo
    von Kumo

    Mit Zutaten, die jeder Fan der japanischen Küche daheim haben sollte, habt ihr dieses cremige und leckere Dressing schnell zubereitet: So geht das Rezept japanisches Sesam Dressing.

  • [Rezept] Udon Sukiyaki Eintopf

    von Kumo
    von Kumo

    Mit diesem Rezept für Udon Sukiyaki Eintopf verbindet mich eine große Liebesgeschichte. Dieses Gericht habe ich zum ersten Mal in einer japanischen Fast Food-Kette vor vielen Jahren an einem regnerischen Januar-Tag in Karatsu gegessen. Und musste im nächsten Urlaub feststellen: Dieses Gericht ist so saisonal, dass ich es im Sommer nirgends sonst bekomme. Heute – mehrere Jahre später – bin ich an dem Punkt, dass ich dieses Rezept so weit habe, dass ich es daheim nachkochen kann und es einfach genau wie in Japan schmeckt. Und zwar ganz unabhängig von der Jahreszeit.

Neuere Beiträge