Japan Railpass: Wann lohnt er sich?

Mit dem Japan Railpass kann man fast unbegrenzt mit dem Zug durch Japan fahren. Klingt praktisch! Doch nicht für jeden lohnt sich der Railpass – wir zeigen dir, wie du den Railpass sinvoll einsetzt!

Was ist der Japan Railpass?

Mit dem Japan Railpass kann man mit fast allen Zügen des japanischen Zugunternehmens „Japan Railways Group“ fahren. Das Streckennetz von JR erstreckt sich über ganz Japan und man kann mit dem Railpass den berühmten Shinkansen, aber auch Regionalzüge und sogar einige Fähren nutzen.

Wer kann den Japan Railpass kaufen?

Alle, die mit einen Touristen-Visum (90 Tage) nach Japan reisen.

Wie lange gilt der Railpass?

Man kann beim Kauf auswählen, ob man einen Pass für 7, 14 oder 21 Tage haben möchte.

japanrailpass

Was kostet der Railpass?

  • 7 Tage: 29,110 Yen (~ 235 Euro)
  • 14 Tage: 46,390 Yen (~375 Euro)
  • 21 Tage: 59,350 Yen (~480 Euro)

Der Preis richtet sich nach den aktuellen Yen-Kurs. Aktuelle Euro-Preise können auch hier abgerufen werden.

Erste oder zweite Klasse?

Es gibt den Railpass für die erste und zweite Klasse. Meiner Meinung nach reicht der Railpass für die zweite Klasse absolut aus, denn Komfort und Beinfreiheit liegen hier meist sogar noch über dem, was ich aus der ersten Klasse eines ICEs in Deutschland kennen.

Wenn ihr aber zu Hauptreisezeit in Japan (z.B. zur Golden Week im Mai), ihr gerne bequem reist und das nötige Geld habt, dann kann es mitunter sinnvoll sein, sich über den Aufschlag für die erste Klasse zu Gedanken zu machen.

Japan Rail Pass

Der Voucher für den Japan Railpass.

Wie bekomme ich einen Japan Railpass?

Um den Japan Railpass muss man sich vor der geplanten Japanreise kümmern. In Deutschland bezahlt man bereits den Railpass und bekommt dafür einen Voucher ausgehändigt. Mit diesem Voucher kann man dann den Pass an zahlreichen Umtauschstellen, z.B. den internationalen Flughäfen, in Japan abholen. Wir haben unsere Railpass-Gutscheine bisher immer direkt beim H.I.S. Reisebüro in München geholt. Der Voucher muss innerhalb von drei Monaten getauscht werden. Umgetauscht haben wir bisher immer am Kansai International Airport (Osaka).

Japan Rail Pass in Japan kaufen: Testphase vom 8. März 2017 bis 31. März 2018

Ausländische Touristen können ab dem 8. März 2017 auch den Japan Rail Pass direkt in Japan kaufen. Es handelt sich aber erst einmal um eine Testphase, aber so kann man sich auch immer noch spontan vor Ort entscheiden, ob man den Railpass benötigt. (Quelle: JR East)

Erwerben  kann man den Railpass dann an folgenden Verkaufsstellen:

An den Flughäfen: Narita, Haneda und Kansai (Osaka)

An den Banhöfen: Tokio, Shinjuku, Yokohama, Nagoya, Osaka, Hakata, Hiroshima, Takamatsu, Sapporo, Sendai und Niigata

Wann lohnt sich der Japan Railpass?

Der Japan Railpass richtet sich an die Japan-Reisenden, die viel durch das Land reisen und dies gerne mit dem Zug machen möchten. Wer nur in Tokyo bleibt und ausschließlich Tagesausflüge ins Umland plant, für den ist der Japan Railpass nicht sinnvoll. Auch wenn nur eine längere Strecke geplant ist, sollte man sich auch die Preise für den Shinkansen lieber genauer angucken. Mitunter ist das günstiger die Einzelfahrten zu buchen, als den günstigste Railpass.

Shinkansen

Wuhaaa~ Shinkansen!

Wir haben bei unser aktuellen Reise „nur“ einen Railpass für 2 Wochen, obwohl wir länger im Land sind. Die erste Zeit sind wir  in der Gegend Kyoto/Osaka und nutzen günstige Regionalverbindungen oder wir sind auf Okinawa, wo es keine Züge gibt.  Hier lohnt es sich einfach nicht einen Railpass zu kaufen.

Preise vergleichen lohnt sich!

Um die Preise für Shinkansen-Fahrten zu vergleichen, könnt ihr HyperDia nutzen. Dort werden auch die Preise angezeigt. Falls ihr nur wenig Geld für den Urlaub zur Verfügung habt, können diverse Busreisen-Anbieter (z.B. Willer Express) eine Reise-Alternative zum Shinkansen sein. Meist fahren die Busse nachts, man spart so eine Nacht Hotel und verliert keine wertvolle Zeit am Tag.

Japan Rail Pass

Regional Pässe

Falls ihr keine großen Reisewege plant und nur in einer oder zwei Regionen Japans unterwegs seid, dann kann sich statt dem „großen“ Railpass einer der Regional Railpässe lohnen! Diese gibt es für die Regionen: Kansai, Hokkaido, West, East, Shikoku, Kyushu oder Central. Hier lohnt es sich auf alle Fälle Preise zu vergleichen! JRRegional

Advertisements