Meine 5 Lieblingsplätzchen Rezepte

wanderlust_zpstm8jprmp

Ich liebe Plätzchen backen! Ich erinnere mich gerne an Advents-Wochenenden in der heimatlichen Küche, wo mit Mama, Oma und Geschwistern Plätzchenblech um Plätzchenblech gebacken wurde. Auch heute gehört für mich das Plätzchen backen in der Vorweihnachtszeit einfach dazu. Fünf meiner Lieblingsrezepte teile ich hier mit euch!

Den 2. Advent habe ich dann zusammen mit Hilfe von Chrissi einiges an Plätzchen produziert. (Manchmal wünschte ich mir, dass ich mit noch mehr Freunden Plätzchen backen könnte, aber zu zweit steht man sich bei mir schon gegenseitig im Weg…mah!)

Chrissi hatte auch nichts gegen meine Rolf Zuckowski Weihnachtsplaylist auf Spotify einzuwenden. Ha!

Weihnachtsbäckerei_2015_3.jpg

Lieblings-Chrissi im Back-Chaos.

Hach, so muss es sein! Da mein Freund den ganzen Tag wegen der Uni unterwegs war, haben wir also einen tollen Mädel-Tag verbracht mit Gesprächen, Backen, der ein oder anderen kleinen Küchenkatastrophe und viel Spaß. Wunderbar!

Da mich auf Twitter die Ersten bereits nach den Rezepten gefragt haben, teile ich auch direkt meine Lieblingsrezepte mit euch. Einige davon backe ich bereits seit Jahren, andere sind neu dazugekommen. Auf den Bildern seht ihr auch noch Honig-Lebkuchen (aus Lecker 12/2015) und die leckeren Amarena-Mohn-Schnecken von Lecker.de.

Viel Spaß in eurer eigenen Weihnachts-Bäckerei!


 

marzipan_zimtsterne_zps8owqmwjm

Rezept: Marzipan Zimtsterne

Meine Marzipan-Zimtsterne sind keine klassischen Zimtsterne. Ich bin kein Fan der Eischnee-Geschichte, daher habe ich mich für einen Zitronen-Zuckerguss entschieden und bisher hat diese frische Note alle begeistert.

Zutaten:

  • 100 gr Marzipanrohmasse
  • 2 Eiweiß
  • 150 gr Puderzucker
  • 50 gr Zucker
  • 150 gr gemahlene Haselnüsse
  • 50 gr gemahlene Mandeln
  • Zimt
  • Für den Guss: ca. 1/2 Packung Puderzucker, etwas Zitronensaft, 1-2 EL Milch

Zubereitung:

  1. Marzipan in kleine Würfel schneiden und mit dem Eiweiß verkneten. Nach und nach Puderzucker, Zucker, Zimt und die gemahlenen Nüsse hinzugeben.
  2. Teig ausrollen (nicht zu dünn!) und Sterne ausstechen. Immer wieder den Ausstecher in Wasser tunken und die Arbeitsfläche mit Puderzucker ausstreuen (damit der Teig nicht festklebt)
  3. Bei 180°C/Stufe 3 Gas für ca. 10 Minuten backen und nach dem Backen abkühlen lassen.
  4. Aus Milch, Zitronensaft und Puderzucker einen Zuckerguss anrühren und Sterne mit der Oberseite eintunken, kurz etwas abtropfen lassen und dann zum Trocknen auf Backpapier stellen.

 

linzer20augen_zpskyfulv04

Rezept: Linzer Augen

Zutaten:

  • 400 gr Butter
  • 2 Eier
  • 600 gr Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Vanillezucker
  • 200 gr Puderzucker
  • 100 gr Marmelade

Zubereitung:

  1. Puderzucker, Butter, Mehl, Eier, Vanillezucker und Zitronenschale zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und dann für eine Stunde in den Kühlschrank.
  2. Teig ausrollen und Kekse ausstechen. Wichtig genauso viele Böden wie Keckse mit Löcher ausstechen. ( Ratet mal, wer das verkackt hat)
  3. Kekse bei 180°C für ca. 10 Minuten backen.
  4. Gelee in einem Topf erwärmen und dann mit einem Löffel auf die Böden streichen. Kekse zusammensetzen und Puderzucker drüber sieben.

 

Rezept: Vollkorn Engelsaugen

Durch den Blog-Beitrag „Gesunde Plätzchen“ bei Heldewetter wurde ich letzte Woche neugierig und wollte direkt auch ein „gesundes“ Plätzchen-Rezept probieren – Brigitte lieferte mir ein Test-Rezept.

Zutaten:

  • 200 gr Vollkornmehl (ich hab Roggen- und Dinkelmehl gemischt)
  • 100 gr Rohrzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb
  • 150 gr Butter
  • 50-100 gr Gelee

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Eigelb mischen. Butter in kleine Würfel schneiden und dann alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Teig in vier Stücke teilen und daraus jeweils eine Rolle formen. Von der Rolle gleichgroße Stücke schneiden, Kugeln machen und auf ein Backblech setzen.
  4. Mit dem bemehlten Stiel eines Kochlöffels eine Mulde in die Kugeln drücken und bei 180°C/Gas Stufe 3 für 10 bis 15 Minuten backen. Dann abkühlen lassen.
  5. Gelee erwärmen und mit einem Teelöffel in die Mulden der Engelsaugen geben.

 

 

Rezept: Saftige Kokosmakronen

Zutaten:

  • 200 gr Kokosraspeln
  • 65 gr Speisequark
  • 4 Eiweiß
  • 4 Tropfen Bittermandel-Aroma
  • 1x Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Eiweiße steif schlagen, Zucker und Vanilliezucker einrieseln lassen und weiter rühren
  2. Quark, Bittermandelöl und Kokosflocken unterheben
  3. Mit Löffeln auf Oblaten geben
  4. Bei 175°C/Gas Stufe 3 für 10 – 12 Minuten backen

 

 

Rezept: Bethmännchen

Meine liebsten Marzipan-Knubbel! Leider gestern nicht mehr geschafft, wird die Woche aber noch nachgeholt! Und ich will versuchen, auch kleine Schneemänner draus zu machen, wie die wunderbare LittleMissBento es auf Instagram vorgemacht hat!

Zutaten:

  • 1 Tüte ganze Mandeln
  • 1 Ei (getrennt)
  • 250 gr Marzipanrohmasse
  • 60 gr Puderzucker
  • 30 gr Mehl

Zubereitung:

  1. Aus Eiweiß, Marzipan, Puderzucker und Mehl einen glatten Teig kneten.
  2. Kugeln formen und an jede Kugel je drei Mandelhälften andrücken
  3. Eigelb und Milch verquirlen und die Betmännchen einstreichen.
  4. Bei 125°C /Gas Stufe  ca. 20 Minuten backen.

 

Viel Spaß beim Backen! (Und besonders beim Essen!)

 

 

 

Advertisements