[Rezept] Valentinstag 2015: schnelle Backideen mit Liebe

Valentinstag
Der Valentinstag steht vor der Tür! Für Micha und mich ist das aber nicht der einzige Grund zu feiern, lustigerweise ist das auch unser Jahrestag. Im letzten Jahr haben wir uns einen kleinen Straßburg-Urlaub gegönnt. Dieses Jahr müssen wir den Tag frei halten, weil seine Mama ihren 50. Geburtstag feiert. 

Ich bin die letzte Woche nach Backinspiration durch Tumblr, Instagram und Pinterest gescrollt, weil ich was „Schönes“ für den Valentinstag backen wollte. Herausgekommen ist eine Spielerei mit rosa Lebensmittelfarbe: rosa Schweineohren und rosa Zitronen-Kuchen!

Schweineohren deshalb, weil Micha die super gerne isst und die es hier in Bayern kaum frisch beim Bäcker gibt. Bei jedem Besuch bei seiner Familie in Thüringen, müssen Schweineohren gekauft werden. Für den Liebesfaktor habe ich die weiße Schokolade mit rosa Lebensmittelfarbe gefärbt und mit Herzchen dekoriert.

Valentinstag

Und Zitronenkuchen, weil ich den schon sehr lange nicht mehr gebacken habe und das ein Rezept aus der Heimat ist. Bei meiner Familie heißt er „Trina-Kuchen“ und das Rezept stammt aus den handschriftlichen Rezepten meiner Mama aus DDR-Zeiten. Im ursprünglichen Rezept steht statt Mais-Speisestärke sogar noch Maisan. Bei uns wurde der Kuchen besonders gerne zu Kindergeburtstagen, Kuchenbasaren oder anderen Gelegenheiten, wo man viel Kuchen brauchte, gebacken.

Der Geschmack ist auch ganz anders, als bei sämtlichen Zitronenkuchen, die ich kenne. Er ist saftig und zergeht richtig auf der Zunge – selbst Micha war ab dem ersten Bissen begeistert. Noch dazu geht der Kuchen unglaublich schnell zu backen!

Trina-Kuchen

Also wenn man es genau nimmt, sind die hier vorgestellten Rezepte eine Liebeserklärung an unsere Heimat. Und noch dazu eine unglaublich leckere Liebeserklärung! So viel Zuckerherzchen habe ich schon lange nicht mehr verwendet!

Habt ihr auch solche Rezepte und Gerichte, die euch an eure Heimat erinnern?

Rezept: Trina-Kuchen

(Blechkuchen)

Dieses Rezept stammt aus der DDR-Rezeptesammlung meiner verstorbenen Mama.

Zutaten:

  • 250 gr Butter
  • 300 gr Zucker
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)
  • 5 Eier
  • 125 gr Mehl
  • 125 gr Speisestärke (Mais)
  • 2 TL Backpulver
  • Für den Guss: 200 gr Puderzucker, etwas Zitronensaf, 2 EL Milch und bunte Streusel

Für den zartrosa Schimmer habe ich Lebensmittelfarbe genutzt, ich hatte mir eine knalligere Farbe erhofft, aber bei der Teigmenge hat die gekaufte Farbe nur für ein bisschen rosa gereicht.

Trina-Kuchen mit Rilakkuma

Rilakkuma fand den Kuchen auch seeeeehr lecker!

 

Zubereitung:

  1. Butter (Zimmertemperatur) und Zucker mit dem Mixer verrühren. Eier hinzugeben und weitermixen.
  2. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und in den Teig sieben und mixen.
  3. Zitronensaft und Schale unter den Teig heben.
  4. Backblech einfetten, Teig einfüllen und ab in den Ofen damit für 30-40 Minuten bei 200°C.
  5. Kuchen rausholen und Guss vorbereiten: Puderzucker mit Zitronensaft und Milch zu Zuckerguss machen und auf den noch warmen Kuchen streichen. Streusel rüber und auskühlen lassen.

Valentinstag

Rezept: süße Schweineohren mit Schokolade

Wow – SO schnell und einfach!

Zutaten:

  • Fertig-Blätterteig
  • etwas Rohrzucker
  • etwas Wasser
  • Für den Schokoguss: Kuvertüre nach Geschmack
Valentinstag

Schweineohren noch ohne Schokolade

Zubereitung:

    1. Blätterteig ausrollen und mit Wasser einpinseln.
    2. Rohrzucker auf den Blätterteig verteilen und die Mitte markieren.
    3. Blätterteig bis zur Mitte aufrollen, in Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Wer mag: mit ein bisschen Zimt-Zucker bestreuen.
    4. Für 10-15 Minuten bei 200°C backen.
    5. Kuvertüre schmelzen und in eine flache Schüssel geben. Eine Seite der Schweineohren in die Schokolade tunken und trocknen lassen.

Valentinstag

rosa Zitronenkuchen

 

Trina-Kuchen mit Rilakkuma

Bonus 2: Rilakkuma und Korilakkuma feiern Kuchenparty!

 

Advertisements