Ein Besuch in Uji dank „Hibike! Euphonium“

nverhofft und ungeplant landet man oft bei den schönsten Locations im Urlaub. Einfach mal treiben lassen und irgendwo hinfahren. Uns verschlug es in so einem Moment nach Uji, südlich von Kyoto.

Normalerweise fahren die Leute nach Uji, weil die Stadt für grünen Tee (Matcha) in ganz Japans bekannt ist oder weil sie sich den Byodoin Temple angucken, doch wir waren wegen dem Anime „Hibike! Euphonium“ dort. (Im bereits genannten Tempel waren wir aber trotzdem, weil er sehr schön ist und Matcha haben wir ausgelassen, weil wir das beide nicht so mögen)
Byodoin Temple Kyoto Uji
IMG_2802

„Hibike! Euphonium“ ist ein kurzer Anime aus dem letzten Jahr vom Animationstudio Kyoto Animation, die auch „K-On!“ oder „Free“ gemacht haben. Es geht um den Orchester-Club einer Schule der besser werden will, um bei einem nationalen Wettbewerb erfolgreich abzuschneiden. Ein ruhiger Anime mit einer unglaublichen Animationsqualität – wie man es eben von KyoAni gewohnt ist. Und der Anime spielt in Uji – da mussten wir einfach einige Orte aus dem Anime aufsuchen.

Opening von „Hibike! Euphonium“:

Ein zusammenfassender Kinofilm wurde im April 2016 veröffentlicht und für die Herbst 2016 Anime-Season wurde eine zweite Staffel von KyoAni angekündigt.

Da wir am frühen Abend in Uji angekommen sind, war unser Ziel rund um den Fluss Ujigawa (der später zum Yodogawa wird) und eine kurze Wanderung zur Ausichtsplattform auf dem Daikichiyama. Von dort hat man eine wunderschöne Aussicht auf Uji – und wie im Anime haben wir uns dort den Sonnenuntergang angesehen. Nur um dann im Licht der Taschenlampen-App wieder den Berg herunterzustolpern.

Aber nun endlich ein paar Bilder aus Uji. Immer im Vergleich dazu ein Screenshot aus dem Anime:

IMG_2779

IMG_5641

Natürlich steht in Uji auch Torii. Leider haben wir es nicht in dem Winkel fotografiert, wie es im Anime vorkommt.

[Leopard-Raws] Hibike! Euphonium - 06 RAW (KBS 1280x720 x264 AAC).mp4_20150715_232236.510

Im März war diese Stelle nicht ganz so schön wie im Anime, alles bisschen kahl und die Baustelle am Fluss war auch nicht wirklich hübsch, da überall Bauzäune standen. (Micha hat sein Bestes gegeben, ihn nicht zu fotografieren!)

[Leopard-Raws] Hibike! Euphonium - 06 RAW (KBS 1280x720 x264 AAC).mp4_20150715_221552.713

Das Ufer vom Ujigawa lädt zum Verweilen ein. Wir wollten uns auf dem Rückweg dort auch ein bisschen hinsetzen, aber neben uns knutschte wild ein Pärchen. Da haben wir uns doch schnell wieder zurückgezogen.

IMG_5631

[Leopard-Raws] Hibike! Euphonium - 07 RAW (KBS 1280x720 x264 AAC).mp4_20150715_204958.113

Uji hat zwei Banhöfe: einen JR Bahnhof und einen Bahnhof der Keihan-Linie. Mit den grünen Keihan-Zügen fahren die Anime-Charaktere auch immer wieder.

[Leopard-Raws] Hibike! Euphonium - 06 RAW (KBS 1280x720 x264 AAC).mp4_20150715_221544.837

IMG_5637

IMG_5644

Dieser Pott ist übrigens ein Briefkasten. Warum auch immer. Wer am JR Bahnhof von Uji ankommt, der kann ihn auch nicht übersehen.

IMG_5642

Der JR Bahnhof, weiter rechts steht dann der Pott-Briefkasten.

Sobald man vom JR Bahnhof den Ujigawa überquert hat, erreicht man bald den Uji Schrein:
[Leopard-Raws] Hibike! Euphonium - 07 RAW (KBS 1280x720 x264 AAC).mp4_20150715_221147.825

IMG_5686

Ich bin Fan vom Hasen!
[Leopard-Raws] Hibike! Euphonium - 07 RAW (KBS 1280x720 x264 AAC).mp4_20150715_221127.574

Hinter dem Uji Schrein befindet sich der Ujigami Schrein. Wenn ihr zu dessen Öffnungszeiten vorbeikommt, dann schaut unbedingt einmal rein. Der Ujigami Schrein  gehört zu den UNESCO Weltkulturerbe des Historischen Kyotos, da es der älteste Schrein im Nagare-Zukuri Baustil ist.

Wir waren leider zu spät und sahen nur das Außentor.
IMG_5684

Dann geht es für ein paar Meter nach links und ab hier beginnt der kurze Aufstieg auf den Daikichiyama.

 
IMG_5695

Ich weiß nicht mehr, wie lange wir gelaufen sind, aber der Weg ist etwas mehr als einen halben Kilometer lang und die Steigung sehr gemäßigt auf breiten Wegen.

Oben waren wir nicht alleine, auch zwei Japaner waren jeweils alleine oben auf der Aufsichtsplattform und warteten mit ihrer Kamera auf den Sonnenuntergang. Ich wette übrigens, dass die beiden auch Anime-Fans sind!

Hibike!  Euphonium IMG_5704

IMG_5715

Tatsächlich erwartete uns oben eine wunderschöne Aussicht auf Uji! Also selbst als Nicht-Fan der Serie ist diese Aussichtsplattform ein Must-See beim Uji-Besuch. Ich war jedenfalls begeistert und hab verträumt den Sonnenuntergang betrachtet und wie immer mehr Lichter in der Stadt angingen.

IMG_5703

IMG_5708

Schaut wie toll die Aussicht ist! Ich war total begeistert!

IMG_2907

Eigentlich wollte ich ein Zeitraffer-Video mit meiner Action Cam vom Sonnenuntergang machen, aber leider habe ich es mit den Einstellungen verkackt -deswegen gibt es nicht viele Bilder.

Das Bahnunternehmen Keihan hat übrigens eine interaktive Karte bereitgestellt, auf der alle Orte aus „Hibike! Euphonium“ eingetragen sind. Hier könnt ihr die Karte aufrufen!

Falls ich euch jetzt Lust gemacht habe, sich den Anime anzugucken, dann könnt ihr dies bei Crunchyroll machen, dort gibt es die Serie legal im Streaming-Angebot mit deutschen Untertitel. Hier geht’s zur Episoden-Übersicht: „Hibike! Euphonium“ im Stream bei Crunchyroll

Karte von Uji:

Hier findet ihr den KyoAni Shop:

Wenn ihr nach Uji fahrt, könnt ihr unterwegs auch noch den Fan-Shop von Kyoto Animation besuchen und Merchandise zu den KyoAni-Serien kaufen.

Die Screenshots aus dem Anime stammen von Flickr-User shrckdndb. Sein Album kann man sich hier ansehen. Auch er hat Uji besucht: Hier geht’s zu den Fotos

Advertisements